Rudi, Klinsi, Wonti & Co. - Provinzveranstaltung deutscher Fußball

Donnerstag, 25. Januar 2007

?

Das neue Projekt rückt näher...

Freitag, 30. Juni 2006

Klinsmann, der eine sagt so, der andere so

Angelehnt an The Mighty MJD veröffentliche ich unten eine Skype-Disskussion zwischen mir ("Tim Borowski") und meinem geheimnisvollen Co-Autoren ("Ulf Kirsten") über das deutsche Trainergespann:

[14:53:52] Ulf Kirsten : peter nerurer hurensohn!
[14:54:03] Ulf Kirsten : was ein labervogel
[14:54:20] Tim Borowski : großartig
[14:55:07] Tim Borowski : Wer sind nun die Tourfavoriten?
***** Valverde, Leipheimer, Menschov
**** Cunego, Landis, Hincapie
*** Vinokourov, Evans, Totschnig, Moreau, Rasmussen, Rujano, Savodelli
** Simoni, Popovich, Sastre. Julich, Klöden, Sinkewitz, Fothen, Weening, Merckx, Karpets, Mayo, Di Luca
[14:56:16] Ulf Kirsten : der ist einfach ein kaputter alki der ein bisschen aufmeksamkeit braucht. und außerdem ist der eh spätestens anfang der rückrunde arbeitslos
[14:56:35] Tim Borowski : peter neururer ist der aller- aller-beste
[14:56:49] Ulf Kirsten : bullshit
[14:57:22] Ulf Kirsten : kann nichts, weiß nicht, wird nichts
[14:57:46] Tim Borowski : wie kann man nur so dämlich sein. die beste analyse von klinsi aller zeiten
[14:59:03] Ulf Kirsten : lächerlich. was hat er denn analysiert?
[14:59:43] Tim Borowski : das diese ganze fitnessscheiße lächerlich ist, die arbeit in den vereinen viel wichtiger und klinsmann alles richtig macht
[15:04:20] Ulf Kirsten : wie in der buli trainiert wird ist lächerlich. alles veranltete methoden. und dementspechend sagen, man kann sich dann beschweren wieviele spiele so ein buliprofi doch im jahr hat. und wenn ich das höre: es waren so schwache gegner in der vorrunde...
gegen so ein pack haben wir schon häufig genug verloren oder zumindest unentschieden gespielt.
[15:04:56] Tim Borowski : aber nicht bei der wm
[15:07:07] Ulf Kirsten : ach ja? und gegen wen sind wir 94 und 98 rausgeflogen oder wer hat uns 74 niedergerungen?
[15:08:12] Tim Borowski : 74 -> weltmeister / 94 -> bulgarien (saustark mit yordan letchkov, viertelfinale) / 98 -> erinner mich nicht, aber glaub ich akzeptiert
Vorstand werden
[15:08:48] Ulf Kirsten : ja weltemeister 74, und die vorrunde?
[15:08:57] Tim Borowski : interessiert nicht
[15:09:08] Ulf Kirsten : doch genau darum gehts
[15:09:21] Tim Borowski : man kann gegen costa rica ein feuerwerk abbrennen oder drauf scheißen
[15:09:27] Tim Borowski : hauptsache man kommt weiter
[15:09:45] Tim Borowski : wie neururer sagt: wer [weiterkommt] hat recht
[15:10:21] Tim Borowski : und 74, das beste team aller zeiten, auf ein scheißspiel (vielleciht auch ein politisches Geschenk an die DDR) zu reduzieren ist ja quatsch
[15:11:55] Ulf Kirsten : genau das stimmt nicht. wer so weiterkommt, nämlich mit feuerwerk, der hat recht
[15:12:00] Ulf Kirsten : das beste team aller zeiten dass aber den holländern absolut unterlegen war. das beste team aller zeiten hatte deutschland 90. noch nie so souverän eine wm gewonnen!
[15:12:54] Tim Borowski : ich gebe zu, ich habe weder die wm 74 (abgesehen von ausschnitten aus finale und ddr-spiel) noch die wm 90 (abgesehen von eurosoprt rückblicken) bewusst verfolgt
[15:15:03] Ulf Kirsten : wenn man der berichterstattung diversester aber übereinstimmender kommentatoren glauben schenken darf war dem so.
und es heißt ja nicht umsonst: beim ersten mal wars ein wunder, beim zweiten mal wars glück, beim dritten mal der verdiente lohn...
[15:16:30] Tim Borowski : ich weiß nur, dass der 74er-kader 2 jahre vorher europameister geworden ist, was mit glück nur schwer möglich ist. sicherlich hätte holland im finale gewinnen können, aber auch da muss man erstmal hinkommen
[15:19:38] Ulf Kirsten : im finale gewinnen müssen, dass hab ich schon ganz reingezogen und weiß es somit aus sicherer quelle. die mannschaft war stark, keine frage. aber gegen die ddr zu verlieren war schon sehr bitter. aber die 90er war einfach viel stärker. wie man ein finale, auch dass schon ganz gesehen, so dominieren kann, sehr beeindruckend!
[15:21:59] Tim Borowski : wie auch immer, ob das 90er oder das 74er team das beste aller zeiten war, ist relativ egal, beide waren auf jeden fall zu der zeit eins der besten teams der welt und das 74er team hat trotzdem in vorrunde verloren
[15:23:44] Tim Borowski : es geht ja auch nicht darum, ob das 2006er team das beste oder 6.beste team der welt ist, es geht mir nur darum, dass die leistung von jürgen "schwabenbastard" klinsmann in der öffentlichen meinung grotesk überschätzt wird
[15:31:18] Ulf Kirsten : zum einen bist du vorurteilsbeladen weil du schwaben nicht so magst, und außerdem denke ich dass er in einem punkt auf jeden fall recht hat. dadurch dass als trainer immer wieder ex-profis genommen werden gibt nur eine ganz langsame entwicklung des effizienten trainings und damit der fitness. die trainieren so wie ihre trainer dass gemacht haben und die wie die vor denen. ich glaube dass da einige veraltete methoden praktiziert werden. es ist vom prinzip her zweifellos richtig, professionelle trainer für die jeweiligen trainigsbereiche zu engagieren. und ich glaub die forderung vom jürgen lieber auf einen spieler zu verzichten und dafür nen neuen coach zu verplichten ist mehr als berechtigt.
[15:34:09] Tim Borowski : wie gesagt, klinsmann hat alles richtig gemacht. allerdings sollte er als das gesehen werden, was er ist, ein guter verkäufer. er stellt sich gut vor die mannschaft und hat es geschafft, mit einer riskanten strategie eine öffentliche begeisterung zu entfachen. Aber ich lasse mich nicht davon abbringen, dass Klinsmann kein guter Trainer im klassischen Sinne ist. Das ganze funktioniert nur dadurch, dass Jogi Löw offenbar weiß, was er tut wenn er die Taktik festlegt
[15:36:49] Ulf Kirsten : Deshalb hat Klinsmann ihn wahrscheinlich auch als Trainer nominiert. Scheinbar scheint das Tandem gut zu funktionieren. Der zweifellos einzige Nichtskönner ist dabei der komplett überflüssige Bierhoff.
[15:41:11] Tim Borowski : nein, bierhoff ist genauso wichtig, weil der druck der medien auf 2 leute verlagert wird. gerade die dämlichen und sinnlosen täglichen öffentlichkeitsaufgaben landen dann bei dem bwl-studenten
[15:43:41] Ulf Kirsten : ja fernstudium, und dann auch noch bierhoff heißen. ich weiß ja nicht auf welchem weg der dein dilpom gekommen hat. als clown in der öffentlichkeit sicher einsetzbar. Während dieser WM nimmt er aber eine eher kleinere Last von den beiden. Klinsi gibt doch jeden Tag eine PK.
[15:44:09] Ulf Kirsten : von den beiden anderen natürlch
[15:45:35] Tim Borowski : natürlich steht während der wm der sog. "bundestrainer" im mittelpunkt, aber trotzdem halte ich es für intelligent, so einen schleimigen idioten wie bierhoff als anlaufstelle für die öffentlichkeit anzubieten
[15:48:27] Ulf Kirsten : wie gesagt der Junge ist sicher einsetzbar. aber muss ein teil des Btreuerstabes der national,mannschaftbei Sat.1 die halbzeitanalys machen? Bierhoff ist ein Depp der nichts kann und ich bin mir sicher der Jogi und der Jürgen würden das auch ohne sein Geschwätz ähnluch erf0olgreich hinbekommen. Aber so sind die Sympatien wenigstens eindeutig verteilt.

Mittwoch, 14. Juni 2006

WM-Notizen [#5]

Was ist das eigentlich für ein komisches Lied, das offenbar nach jedem Spiel im Stadion gespielt wird? Zum ersten Mal ist mir das in Leipzig bei Holland-Serbien aufgefallen, da dachte ich noch die würden ganz selbstironisch "Go West" spielen. Der Text scheint aber ein anderer zu sein...

Dienstag, 18. April 2006

Liebes SAT.1,

bitte, bitte, nehmt Jörg Wontorra das Mikrofon weg. Oder zumindest das Kokain. Diese Aneinanderreihung von komplett schwachsinnigen und oft genug grammatikalisch fragwürdigen Sätzen kann ja kein vernunftbegabter Mensch aushalten. Leider belässt es Wonti aber nicht bei bloßem Unfug, er scheint auch auf Kriegsfuß mit der Wahrheit zu stehen. Da wird aus einem Tritt in die Hacken ein Halten, Frank Rijkaard trainiert plötzlich Milan usw. usf. Die Frequenz, in der solche Unwarheiten in Wontis Berichterstattung auftauchen lässt keine andere Erklärung zu: Es ist Absicht.
Umso trauriger, dass Wonti, nachdem er mal öffentlich die Wahrheit gesagt hat (damals, bei Dopa, als er über Rudi Assauer sprach), der Rausschmiss beim DSF drohte.

Im Übrigen glaube ich, dass auf absehbare Zeit kein deutsches Team mehr im CL-Halbfinale stehen wird. Die Clubs aus Italien, England und Spanien sind taktisch, konditionell und vor allem technisch auf einem Niveau, von dem der FC Bayern nur träumen kann, von anderen BuLi-Clubs ganz zu schweigen.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Hurricane dank MCWtv
Wie sehr würds denn bitte passen, dass ich der...
Osna-Fox - 16. Jun, 19:31
nils in linden, butschi...
nils in linden, butschi in seelze - sonst noch jemand?
mekki - 8. Jan, 18:55
Wurstessen? Ich dachte...
Wurstessen? Ich dachte es wäre Grünkohl gewesen?...
Nils-Holgerson - 1. Dez, 05:45
Politik heute
Manche treten für ein Wurstessen in einer Kleingartenkolonie...
arte-p - 30. Nov, 09:50
no need for a comment
http://de.youtube.com/watc h?v=b-yJBsjatW0 ;)
neums - 23. Nov, 19:54

Wunschliste

Weekly Charts

Töne, gekonnt aneinander gereiht



Thelonious Monk Quartet, John Coltrane
Thelonious Monk Quartet with John Coltrane at Carnegie Hall


John Coltrane
Blue Train/Rvg



Alicia Keys
Unplugged

RSS Box

Suche

 

Status

Online seit 4226 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 16. Jun, 19:32

Der Chinese an sich
Die kleinen Freuden des Alltags
Eisbären in den Medien
Ergebnisopportunismus - bei DIESEM Blog nicht nötig
Ergebnisopportunismus - die zynische Variante
Ergebnisopportunismus im taeglichen Leben
Ergebnisopportunismus ist auch nicht das ganze Leben...
Fernsehanstalten erschaffen
Fernsehjournalismus, kennt man doch auch nur aus Erzählungen
Fritz von TuT - Fußballkommentator, Psychologe, Philosoph
Fuck, Jakarta ist ja total kulturlos!
Gesellschaftskritik für Anfänger
Klauen - einfacher als selber machen!
Nicht halal
Rudi, Klinsi, Wonti & Co. - Provinzveranstaltung deutscher Fußball
Sodom & Gomorra
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren