Samstag, 17. Juni 2006

WM-Notizen [#10]

Morgen zum Spiel USA-Italien, erstmal ein bisschen runterkommen.

Dafür nicht geeignet: Nachgetreten!, eine sog. "Comedy-Sendung", in der das Geschehen vom Spieltag laut ZDF-Videotext "spritzig, humorvoll und scharfzüngig auf[s] Korn" genommen wird. Das ist allerdings eine glatte Lüge, denn in Wirklichkeit ist die Sendung der allerletzte Scheiß. 7 Tage 7 Köpfe für ganz, ganz, ganz Arme, mit Ingolf Lück in der Rolle des Jochen Busse, Kim Fischer als Gaby Köster, Oliver Welke als Mike Krüger, Guido Cantz als Kalle Pohl und Bernd Stelter als - wer hätte es gedacht - Bernd Stelter. Dazu noch irgendein Vollidiot, der vorgibt Arzt zu sein und unheimlich lustige Scherze mit medizinischen Fachbegriffen absondert. Dieses Sextett infernale legt sich gegenseitig so dermaßen schlechte Witze vor, dass man es nicht fassen kann.

Liebes ZDF, ich habe eine super Idee für euch: Ihr schmeißt einfach diese ganzen sog. "Comedians" raus (daraus könnte man eine super Show machen, eine Art Promi-Boxen bei dem die sechs nacheinander gegen Klitschko antreten müssen) und räumt eine Stunde für Analysen von Fritz von TuT frei. Das wär doch mal was, oder?

WM-Notizen [#9]

Und schon hat sich was gedreht, nämlich die Machtverhältnisse in Gruppe E. Ghana schlägt ersatzgeschwächte Tschechen (Jiri Stajner hat gespielt, mehr braucht man wohl nicht zu sagen) in überzeugender Art und Weise 2:0. Verdient wäre ein 3. oder 4. Tor gewesen, am Ende war es wunderschön, was Ghana abgeliefert hat.
Wunderschön auch die ergebnisopportunistische Berichterstattung. Vor dem Spiel und nach der ersten Halbzeit waren die Tschechen Titelkandidat und Rosicky und Nedved eins der besten Mittelfeldduos, nach dem Spiel waren die Tschechen dann eine Mannschaft, die "über ihren Zenit hinaus ist" (Urs Meier).

Einsichten [#4]

Es ist Zeit, dass sich was dreht.

Blogsurfin'

Relativ genial ist ja diese "nächstes Blog lesen"-Funktion von twoday (oder jedem anderen Blog-Anbieter), die einen zufällig auf irgendein anderes Blog befördert.
Die meisten Blogs sind wahrscheinlich schon wieder tot oder werden nur selten aktualisiert, viele sind belanglos, manche total krank (man glaubt nicht, wie viele Sex-Blogs es hier gibt), einige wenige wirklich gut.
Wie auch immer, heute bin ich auf ein Blog gestoßen, in dem mir eine der Kategorien sehr zu gesagt hat. Das Blog heißt docdiary, die Kategorie betrunken und so.

Das hat mich direkt an ein Projekt erinnert, dass ich schon vor Monaten als Gastautor in einem anderen Blog machen wollte und jetzt, wo ich mein eigenes Blog und meinen eigenen Gastautoren habe, im Rahmen von Ergebnisopportunismus Pur durchführen kann.

Es geht um das Vergleichen der Räusche (oder wie auch immer die Mehrzahl von Rausch ist) und Kater verschiedener Alkoholarten. In einem streng wissenschaftlichen Versuch betrinken die Probanden (in dem Fall ich und osnafox) sich jeweils an einem Abend mit Bier, Wein, Whiskey, Wodka etc. pp. und notieren die getrunkene Menge und die Auswirkungen.

Leider stehen wir beide derzeit kurz vor den Prüfungen, so dass für solche Späße keine Zeit bleibt. Aber aufgeschoben ist ja bekanntermaßen nicht aufgehoben.

Und schon wieder keine Stimmung Schwabenland...

Gerade einen sehr schönen Artikel auf tagesschau.de gefunden, der sehr treffend das WM-Fieber am Bodensee beschreibt. Kann ich so unterschreiben.

WM-Notizen [#8]

Argentinien wunderschön, Serbien/Montenegro peinlich, Holland knapp, Elfenbeinküste auch, Mexiko einfallslos und Angola tapfer.

Bis jetzt der beste Spieltag dieser WM. Zuerst zerlegt Argentinien S&M nach allen Regeln der Kunst (und ohne große Mühe), dann liefern Holland und die Elfenbeinküste eines der spannendsten Spiele des Turniers und am Ende schafft Angola tatsächlich die kleine Sensation gegen Mexiko, das seinen Status als Geheimfavorit endgültig verloren haben dürfte. Insgesamt scheint mir die Gruppe D die schwächste Gruppe zu sein, umso schlimmer für die wahrscheinlichen Gruppensieger Portugal und Mexiko, dass sie im Achtelfinale auf die Sieger der Todesgruppe, Argentinien und Holland, treffen. Damit stehen schon zwei Viertelfinalteilnehmer fest.

Insgesamt war diese WM bisher an Sensationen arm, bis jetzt sieht es so aus, als würden sich in jeder Gruppe die im Vorfeld favorisierten Mannschaften durchsetzen. Am ehesten traue ich Australien eine Überraschung zu, obwohl man bei Teams, die von Guus Hiddink trainiert werden, ja eigentlich nicht mehr von Überraschung sprechen kann.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Hurricane dank MCWtv
Wie sehr würds denn bitte passen, dass ich der...
Osna-Fox - 16. Jun, 19:31
nils in linden, butschi...
nils in linden, butschi in seelze - sonst noch jemand?
mekki - 8. Jan, 18:55
Wurstessen? Ich dachte...
Wurstessen? Ich dachte es wäre Grünkohl gewesen?...
Nils-Holgerson - 1. Dez, 05:45
Politik heute
Manche treten für ein Wurstessen in einer Kleingartenkolonie...
arte-p - 30. Nov, 09:50
no need for a comment
http://de.youtube.com/watc h?v=b-yJBsjatW0 ;)
neums - 23. Nov, 19:54

Wunschliste

Weekly Charts

Töne, gekonnt aneinander gereiht



Thelonious Monk Quartet, John Coltrane
Thelonious Monk Quartet with John Coltrane at Carnegie Hall


John Coltrane
Blue Train/Rvg



Alicia Keys
Unplugged

RSS Box

Suche

 

Status

Online seit 4497 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 16. Jun, 19:32

Der Chinese an sich
Die kleinen Freuden des Alltags
Eisbären in den Medien
Ergebnisopportunismus - bei DIESEM Blog nicht nötig
Ergebnisopportunismus - die zynische Variante
Ergebnisopportunismus im taeglichen Leben
Ergebnisopportunismus ist auch nicht das ganze Leben...
Fernsehanstalten erschaffen
Fernsehjournalismus, kennt man doch auch nur aus Erzählungen
Fritz von TuT - Fußballkommentator, Psychologe, Philosoph
Fuck, Jakarta ist ja total kulturlos!
Gesellschaftskritik für Anfänger
Klauen - einfacher als selber machen!
Nicht halal
Rudi, Klinsi, Wonti & Co. - Provinzveranstaltung deutscher Fußball
Sodom & Gomorra
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren